SchließenSchließen

FAQs

Ist Star Wars™: Jedi Challenges ein Erlebnis für einen einzelnen Spieler oder für mehrere Spieler?

Star Wars: Jedi Challenges ist ein Singleplayer-Erlebnis.

Welches Mindestalter gilt für die Benutzung des Headsets?

Das Lenovo Mirage AR-Headset ist für die ergonomische Benutzung von Personen ab 13 Jahren vorgesehen.

Lässt sich das Headset auch für andere Anwendungen nutzen als für Star Wars: Jedi Challenges?

Derzeit ist das Lenovo Mirage AR-Headset nur für die Nutzung mit dem Star Wars: Jedi Challenges Erlebnis vorgesehen.

Wird es im Lauf der Zeit weitere Spiele geben?

Derzeit ist Star Wars: Jedi Challenges das einzige verfügbare Erlebnis und bietet drei verschiedene Modi: Lichtschwert-Kämpfe, strategischer Kampf und Holoschach, jeweils mit mehreren Schwierigkeitsstufen und einzigartigen Herausforderungen.

Mein Smartphone steht nicht auf der Kompatibilitätsliste. Kann ich dennoch spielen?

Star Wars: Jedi Challenges erfordert zur richtigen Ausführung ein kompatibles Smartphone. Eine Liste der kompatiblen Smartphones finden Sie unter www.jedichallenges.com/compatibility. Sollte Ihr Telefon aufgelistet sein, kann das Erlebnis nicht optimiert werden und funktioniert möglicherweise nicht erwartungsgemäß. Da ständig weitere Telefone auf Kompatibilität getestet werden, finden Sie hier auf der Website die neueste Liste.

Wie viel Platz und Raum benötige ich für Star Wars: Jedi Challenges?

Star Wars: Jedi Challenges ist zum Spielen im Stehen und mit Bewegung vorgesehen. Der empfohlene Platzbedarf ist mindestens 1,5 x 3 m. Der Abstand vom Peilsender sollte mindestens 1,5 m betragen. Das beste Spielerlebnis ergibt sich, wenn Sie sich beim Spielen frei bewegen können.

Ich trage eine Brille. Ermöglicht das trotzdem die Verwendung des Headsets und das Spielen von Star Wars: Jedi Challenges?

Das Lenovo Mirage AR-Headset ist so konstruiert, dass es mit den gängigen Korrekturbrillen verwendet werden kann. Die Abmessungen des Headsets (Platz für eine Brille) betragen 154 x 45 mm.

Welche Stromversorgung benötigt das Mirage AR-Headset?

Das Mirage AR-Headset enthält zur Stromversorgung einen integrierten Lithium-Polymer-Akku, dessen Kapazität von 2200 mAh für bis zu fünf Stunden Spielzeit reicht. Die tatsächliche Nutzungszeit kann abweichen. Zum Aufladen wird das im Lieferumfang enthaltene Micro-USB-Ladegerät mit dem Micro-USB-Anschluss des Headsets verbunden.

Wie erfolgt die Interaktion zwischen Lichtschwert und Headset?

Das Mirage AR-Headset ermittelt mit eingebauten Kameras die Position des Lichtschwerts. Der Lichtschwert-Controller wird über Bluetooth mit dem aktivierten Smartphone gekoppelt. Das Smartphone ermöglicht anhand der Auswertung der Sensor- und Positionsdaten die genaue Erkennung und Optik.

Befinden sich Sensoren im Headset und/oder dem Lichtschwert?

Der Lichtschwert-Controller und das Mirage AR-Headset enthalten eine Anzahl von Sensoren. Die Erfassung von Drehbewegungen erfolgt durch das Gyroskop im Smartphone, das in das Headset eingesetzt und mit diesem verbunden ist.

Wie ist die Bildqualität im Headset?

Star Wars: Jedi Challenges ist ein durch das Smartphone gestütztes Augmented-Reality-Erlebnis. Spieler erhalten eine klare Grafikdarstellung im Spiel und können gleichzeitig ihre natürliche Umgebung wahrnehmen. Die durch das Headset angezeigten Bilder werden vom eingesetzten Smartphone, optimiert durch die optischen Komponenten des Geräts, in die reale Welt projiziert. Die genaue Pixeldichte der Spieleranzeige richtet sich nach dem Smartphone, das für das Erlebnis verwendet wird.

Hier klicken für weitere häufig gestellte Fragen